°°
°°Sie lesen gerade...

Allgemein

Island ist ein Dorf

Bin gerade aus dem heißen Fluß von Hveravellir gestiegen und zurück in den Ort gewandert, als ich unerwartet auf Guđrún traf. Die Isländerin hatte ich erst vergangenen Freitag im 160 Kilometer entfernten Skjöldur kennengelernt. Dort hieß mich ihre 23-köpfige Wandergruppe „Die Berg-Schafe“ zum Abschluss-BBQ willkommen. Die Erschöpfung nach 50 Kilometern Schotterweg stand mir wohl an jenem Abend ins Gesicht geschrieben. Doch mit köstlichem Lamm, isländischem Kümmelschnaps und Schokolade peppelten sie mich wieder liebevoll auf. Guđrún hat mich eben zurück nach Reykjavík genommen. Solche herzlichen Begegnungen machen mir den Abschied von Island leichter. Denn ich weiß,  dass ich bei meinem nächsten Besuch viele neue Freunde wiedertreffe, die mir ihr Land zeigen werden. Und an Zufall glaube ich derzeit nicht mehr.

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Neueste Kommentare

    Fotos auf flickr